"Die schönsten Sandstrände in Kroatien"

Kroatien, das Land des kristallklaren Wassers, der azurblauen Buchten und wahnsinnigen Küstenverläufen. Kaum ein Land bietet einen solchen Einklang zwischen Wasser- und Festland. Auch wenn man zum Großteil feine Stein-und Kieselstrände vorfindet, ist dieses Land mit seiner 1700km langen Küste vor allem für seine sauberen und schönen Sandstrände bekannt. 42% aller Strände sind mit der Blauen Flagge ausgezeichnet worden, welche für eine ausgezeichnete Wasserqualität steht – ein einzigartiges Aushängeschild Kroatiens! Ob Wasseraktivitäten mit der Familie, Beach-Volleyball oder einfach zum Entspannen - Kroatiens Sandstrände sind für jeden ein Erlebnis.

Die schönsten Sandstrände in Istrien

Die nördliche Region Istrien verfügt trotz ihrer circa 550km langen Küste nur über insgesamt drei Sandstrände und überwiegend kleine Badebuchten.
Einer der größten und natürlichsten Sandstrände ist der Zambratija in der gleichnamigen Stadt. Da er flach abfällt und man somit 100m in das Meer laufen kann, ist der Besuch auch für Kleinkinder ungefährlich. Bars wie die Beach Bar Destino oder Cafes wie Happy Sunshine machen den Ausflug perfekt. Auch kostenfreie Umkleidekabinen stehen dort zur Verfügung. Einen weiteren Sandstrand finden wir in Medulin: der Bijeca gehört mit seinen 1,5km Länge zu einem der längsten Strände der Halbinsel. Weitere Informationen folgen später in diesem Artikel.

Die schönsten Sandstrände in der Kvarner Bucht

Die bekannte Kvarner Bucht liegt an der oberen Adria in Kroatien und verfügt über eine Vielzahl von traumhaften Stränden zum Baden und Tauchen. Der wohl bekannteste Sandstrand dort ist der Crni mol in dem beliebten Urlaubsort Crikvenica. Der mit der Blauen Flagge ausgezeichnete Strand ist zwar kostenpflichtig, dafür bekommt man aber auch einiges geboten: hier könnt Ihr zum Beispiel Wasserski fahren, Parasailing und Bootsfahrten auf dem Meer machen oder den Strand für ein Beach Volleyball Spiel oder einfach nur zum Entspannen nutzen. Auch für die Kinder gibt es viel zu entdecken: Ein Abenteuerspielplatz, das Trampolin oder die Wasserrutsche. Eins ist sicher, hier wird Euch niemals langweilig. Ein weiterer, seltener Sandstrand ist der Rajska Plaza oder besser bekannt als Paradiesstrand San Marino in Lapar auf der Insel Rab. Neben einem flach abfälligen Ufer und dem traumhaften Strand befindet sich im Wasser eine Badeinsel - diese kann entweder zum Sonnenbaden oder für kunstvolle Sprünge benutzt werden. Weiterhin gibt es dort eine große Auswahl für die sportlich Aktiven unter uns: es gibt zum Beispiel Fuß-, und Basketballfelder, Tennisplätze, Trampoline und vieles mehr. Auf der Insel Krk findet Ihr in Risika, unweit der Stadt Vrbnik einen weiteren schönen Sandstrand mit dem Namen Sveti Marak. Durch einen befestigten Weg gelangt man bis zum Strand, dieses macht Ihn ebenfalls besonders behindertengerecht und für Rollstuhlfahrer optimal geeignet.

Die schönsten Sandstrände für Kinder

Besonders bei Kindern ist darauf zu achten, für welchen Strand man sich entscheidet. Es gibt einige Kriterien, die bei der Suche entscheidend sind. An erster Stelle steht die Sicherheit sowie die Sauberkeit des Strandes, ebenso ist ein sanft abfallendes Ufer besonders wichtig. Auch auf die Blaue Flagge ist zu achten, denn sie symbolisiert Sauberkeit. So kann man sicher sein, dass Kinder problemlos im Sand buddeln und im Wasser planschen können. Durchaus zu empfehlen ist der oben bereits genannte Strand Crni mol in Crikvenica mit seinen Spielgeräten für Kinder. Für Kinder jeden Alters ist der Sandstrand Planjka-Trincel auf der Insel Pag geeignet. Der Strand fällt flach ab und durch das glasklare Wasser ist alles gut einsehbar. Zudem sorgen Rettungsschwimmposten für zusätzliche Sicherheit. Wer nach den viele Aktivitäten wie Trampolinspringen, Rutschen oder Tretbootfahren Hunger bekommt, wird auch hier von Snackbars und verschiedenen Imbissbuden gerettet. Alles in allem ist dieser Strand ein geeigneter Platz für einen gemütlichen Familienausflug.

Die besten Sandstrände für sportlich Aktive

Im Süden der Halbinsel Istriens ist die wunderschöne Sandbucht Bijeca in Medulin zu finden. Dank ihrer Länge von 1,5km bietet sie ein umfangreiches Angebot für Kinder und Sportjunkies. Eine Tauchschule im Westen (für Anfänger bis Fortgeschrittene geeignet) oder andere Wassersportanbieter am östlichen Strandende sorgen dafür, dass der sportlichen Aktivität nichts im Wege steht. Neben den beliebten Wassersportarten wie zum Beispiel Jetski, Windsurfen oder Parasailing ist auch ein Ausflug in das nahegelegene Naturschutzgebiet Premantura eine Empfehlung. Aber auch der oben bereits genannte Paradiesstrand San Marino ist ein Traum jedes Sportlers. Ob zu Wasser oder an Land, hier ist für jeden das Richtige dabei.

Wer etwas Neues ausprobieren möchte, ist bei dem Sandstrand Kraljicina, auch Königinnenstrand genannt, genau richtig. Denn hier wird außer Beachvolleyball das einheimische Spiel „Picigin“ gespielt. Dies ist eine spezielle Wassersportart Kroatiens und ist bei allen sehr beliebt. Egal ob Familienurlaub mit Kindern, Aktivurlaub für Entdecker oder entspannter Pärchenurlaub, die Strände Kroatiens bieten für jede Lebenslage und alle Interessen den idealen Ausgangspunkt.

Dogan Ayhan